Schützenverein "Tell" Nordhorn von 1929 e.V.
Schützenverein  "Tell" Nordhorn von 1929 e.V.

News

Neuer König der Könige

30.04.2017

 

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Wolfgang Wannhof, 1. Vorsitzender, Mitglieder und Freunde des SV „Tell“ Nordhorn von 1929 e.V. im Schießstand Bartels Feld. Diese Veranstaltung wird genutzt, um offiziell das Schützenjahr einzuläuten und den König der Könige und den Jugendkönig zu ermitteln. Die Amtszeit von Burghard Schröder neigte sich dem Ende zu und einige ehemalige Majestäten fanden sich zum Schießen um die große Krone ein. Unter der Aufsicht von Peter Eikelboom fand ein sehr fairer Wettkampf statt. Am Ende hatte Guido Mischke das glückliche Händchen, die Krone fiel nicht sofort von der Latte, erst ein paar Minuten später brach sie unter ihrem Gewicht ab. Der Jubel der Mitstreiter war riesengroß, sie gratulierten sofort dem strahlenden Sieger. Guido Mischke war 2015/16 König in Nordhorn mit Simone Sedic als Mitregentin. Unter der Leitung von Peter Ziepelmeier schossen die Schüler um die Königswürde, die Natalie Klaphecke für sich entscheiden konnte. Zu ihrem Mitregenten erwählte sie Leon Sedic. Wolfgang Wannhof überreichte den Erinnerungsorden an Burghard Schröder und inthronisierte den neuen König der Könige und das Jugendkönigspaar. Ein dreifaches Horrido erklang für die neuen Majestäten. Nach einer kräftigen Gulaschsuppe, die Burghard Schröder spendiert hatte, wurden im Schießstand noch gute Gespräche geführt.

"Ministerreifer Abschied“

Artikel Schützenwarte

Kreisdelegiertenversammlung 2017

25.04.2017

 

So betitelte eine Gütersloher Tageszeitung den Abschied von Reinhard Große-Wächter aus dem Amt des Kreisvorsitzenden des Schützenkreises Gütersloh. Eine feierliche Veranstaltung war der 61. Kreisschützentag des Schützenkreises Gütersloh, die Zahl der, zum Teil von weit her angereisten Ehrengästen, beachtlich.

In seinem letzten Jahresbericht meldete er konstante Mitgliederzahlen. Seine Überzeugung ist, dass es ohne Werte und Tradition nicht geht.

Herzlich bedankte sich Reinhard Große-Wächter bei seiner Ehefrau Helga, die ihm stets den Rücken für das Ehrenamt frei hielt und nach 22 Jahren, in denen sie als Kreisdamenleiterin und stellvertretende Schriftführerin tätig war, auch aus dem Kreisvorstand ausschied.

Mit dem legendären Zitat von Giovanni Trapattoni „Ich habe fertig“ beendete er das Ehrenamt, das er 21 Jahre lang zum Wohl des Schützenkreises Gütersloh ausübte, insgesamt war er über 30 Jahre im Schützenkreis tätig, vor der Wahl zum Kreisvorsitzenden hatte er das Amt des Sozialwarts inne.

In den Grußworten der geladenen Gäste wurde er als „zuverlässige Westfale“ und langjähriger Wegbegleiter, als der Mensch, der im konstruktiven Dialog mit den Behörden auch stets nach Lösungen gesucht habe, bezeichnet.

WSB Präsident Klaus Stallmann meinte: „ Die unter der Regie von Reinhard Große-Wächter ausgetragenen Schützentage in Gütersloh dienen als Vorbilder für alle Ausrichter“. Dann zeichnete er Reinhard Große-Wächter mit einer selten verliehenen Ehrengabe des WSB e.V. aus.

Mit stehenden Ovationen drückten die Delegierten des Kreisschützentages ihren Dank an Reinhard Große-Wächter aus, der den Applaus gerührt entgegen nahm. Er wurde zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Viele Geschenke und weitere Auszeichnungen wurden Reinhard Große-Wächter zuteil.

Auch Wilfried Reckmeyer scheidet aus dem Kreisvorstand aus, nach 47 Jahren, er war als Kreisjugendleiter, Kreissportleiter und Pressereferent tätig.

Zu Reinhard Große-Wächters Nachfolger als Kreisvorsitzender wurde, als einziger Kandidat, Wolfgang Wannhof vom SV“Tell“ Nordhorn von 1929 e.V. in geheimer Abstimmung gewählt. Der 58 jährige Wannhof ist bereits seit 19 Jahren Vereinsvorsitzender eines eher kleineren Vereins von den 41 Mitgliedsvereinen im Schützenkreis Gütersloh. Als Sportschütze ist der Familienvater seit 1976 Mitglied in seinem Heimatverein.

Neu in den Kreisvorstand wurde Winfried Goswin (SV Kattenstroth e.V.) zum weiteren stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Monika Schoßland-Wannhof wurde in die Ämter der stellvertretenden Schriftführerin und der Pressereferentin gewählt.

Viele Orden und Auszeichnungen wurden vom WSB Präsidenten Klaus Stallmann, Ehrenkreisvorsitzenden Reinhard Große-Wächter und Kreisvorsitzenden Wolfgang Wannhof an verdiente Schützinnen und Schützen aus dem Schützenkreis Güterlsoh verliehen.

 

Schiesssport liegt Wolfgan Wannhof sehr am Herzen

Artikel Die Glocke vom 18. April 2017
DieGlocke.pdf
PDF-Dokument [331.8 KB]

Monika Schoßland-Wannhof im Amt bestätigt

Damenversammlung

24.03.2017

 

Als Tagesordnungspunkt stand unter anderem die Wahl der ersten Damenleiterin auf der Agenda. Monika Schoßland-Wannhof, die einstimmig von der Versammlung wiedergewählt wurde, nahm die Wahl an.

Wolfgang Wannhof neuer Kreisvorsitzender

24.03.2017

 

An der Spitze des Schützenkreises Gütersloh im Westfälischen Schützenbund steht wieder ein Gütersloher: Wolfgang Wannhof (58), seit 19 Jahren Vorsitzender von Tell Nordhorn, hat die Nachfolge von Reinhard Große-Wächter (76) von der Schützengesellschaft Halle angetreten.

Der 58-Jährige, der als Schüler mit dem Schießsport begann und über Trainer-Lizenzen verfügt, appellierte an die Versammelten: „Ich brauche Eure Mithilfe.“

Winfried Goswin (Kattenstroth) wurde zum neuen zweiten stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt.

Generalversammlung

24.02.2017

 

Von Stephan Meinecke, der 9 Jahre lang die Aufgaben des 2.Vorsitzenden übernommen hatte, verabschiedete sich Wolfgang Wannhof mit einem Präsent für die geleistete Arbeit.

Wannhof gab in seinem Jahresbericht bekannt, daß der SV „Tell“ Nordhorn von 1929 e.V., auf Grund seiner Mitgliederzahlen, einer der kleineren Vereine im Stadtgebiet ist, konnte jedoch vier neue Mitglieder im Verein begrüßen.

Das kleine, familiäre Schützenfest im Bartels Feld war der Grund für die neuen Schützenbrüder, in den Verein einzutreten.

Tell verjüngt den Vorstand

24.02.2017

 

Gleich 3 neue Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Wannhof im Vorstand des SV „Tell“ Nordhorn von 1929 e.V. bei der Jahreshauptversammlung begrüßen. Die Wahlen waren tournusmäß, Wannhof bedankte sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern und hieß Peter Ziepelmeier (26 Jahre) als 2. Vorsitzenden an seiner Seite herzlich willkommen. Gleichzeitig wurden Torsten Klaphecke (50 Jahre) zum 1.Schriftführer und Stefan Ziepelmeier (30 Jahre), zur Zeit auch amtierender König, zum 2. Schriftführer von der Versammlung gewählt.

 

Anschließend berichtete die Schatzmeisterin Gisela Meinecke, daß keine Zusatzausgaben für das Schützenfest nötig waren. Als Schatzmeisterin wurde Gisela Meinecke für eine weitere Amtszeit gewählt. Die Kassenprüfer bestätigten die gute Kassenführung und der Vorstand wurde durch die Versammlung entlastet. Peter Ziepelmeier berichtete als Sport- und Jugendleiter von den Aktivitäten der Sportschützen.

Anschließend gab Wannhof einen kurzen Ausblick auf die folgenden Vereinsfeste sowie auf das Schützenfest vom 16. bis 18. Juni 2017. Mit einem donnernden, 3 fache Horrido schloß er die Versammlung und bedankte sich bei den Mitgliedern für die angeregten Diskussionen während den Aussprachen.

 

Winterball 2017

 

Unser Königspaar

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Tell-Nordhorn e.V.